Janine Schmitz – Hundetrainerin

akaMit 13 bekam ich meinen ersten Hund, einen kleinen Border Collie Welpen.
Bereits damals wuchs in mir der Wunsch, Hunde besser verstehen zu lernen und so besuchte ich eine Hundeschule mit dem Hund. Es machte alles irgendwie Sinn, was die Trainerin da sagte, aber funktionieren wollte es dennoch nicht so recht. Der Wunsch, mehr zu erfahren, blieb also, und so kam ich 2011 – zu dem Zeitpunkt hundelos – an die Hundeschule Happy Dogs – Happy People in Rösrath bei Köln, in der ich eine Weile ein Praktikum machte. Bald bekam ich wieder einen Hund, diesmal einen Australian Shepherd namens Akira. Sie forderte mich ordentlich heraus und dank ihr durfte ich lernen, dass einer der wichtigsten Punkte im Hundetraining die Geduld ist. Von der Praktikantin wurde ich zur Mitarbeiterin in der Hundeschule und blieb dort, bis wir 2016 nach Norddeutschland zogen. In Norddeutschland angekommen habe ich dann die Hundeschule Mit Hand und Pfote gegründet, in der ich mich dem Alltagstraining mit Hunden und ihren Menschen widme.

DSC_0708

Mittlerweile habe ich mit meinem Lebensgefährten Sascha zusammen drei eigene Hunde: Australian Shepherd Akira (6 Jahre alt, im Bild rechts), Europäischer Schlittenhund Kaba (6 Jahre alt, im Bild ganz links) und Europäischer Schlittenhund Atreyu (1/2 Jahr alt, im Bild neben Kaba).
Mit den Hunden betreiben wir Zughundesport, Mantrailing und Obedience. Die drei begleiten mich vereinzelt zu Einzel- und Gruppenstunden als Ablenkung für die Kundenhunde.

Ich besuche regelmäßig Fortbildungen für Hundetrainer, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein.
In den letzten zwei Jahren habe ich mich intensiv mit dem Training aggressiver Hunde befasst, mich in dem Bereich gezielt fortgebildet und selbst einige trainiert. Bis heute ist mir das Training mit aggressiven Hunden eine Herzensangelegenheit.

Mehr zu meinen Fortbildungen/Weiterbildungen.

 

Sascha Tompel – zertifizierter CaniX-Trainer

saschaHunde gehörten schon immer zu meiner Familie und auch Sport war immer eins meiner liebsten Hobbys. Ich habe viele Sportarten ausprobiert (Ballsport, Kampfsport…), und bin so vor einigen Jahren beim Laufsport angekommen.
Durch meine Teilnahme am Halbmarathon in Köln und diversen kleineren Laufveranstaltungen hat sich meine Liebe zum Laufen gefestigt.
Als Janine dann Akira mit in die Beziehung brachte und vorschlug, mit ihr Canicross auszuprobieren, war ich zunächst abgeneigt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass Mensch und Hund derart gut harmonieren können. 2014 gab ich dem Sport mit Hund dann doch eine Chance und habe damit meine Leidenschaft gefunden. Nach anfänglicher Skepsis beeindruckte mich die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund und ich beschloss, Canicross auf Leistungsebene zu betreiben. Mit unserem Europäischen Schlittenhund Kaba konnte ich bereits einige erste Plätze erlaufen und 2016 bekam ich meinen ersten Dogscooter. Seitdem betreibe ich zusammen mit Janine auch Bikejöring und Dogscooter.
Da ich mein Wissen gerne weitergeben möchte, habe ich 2017 bei Canicross-outdoorsports meine Ausbildung zum CaniX-Trainer erfolgreich abgeschlossen und darf mich seitdem zertifizierter CaniX-Trainer nennen.

CaniXTrainer